Ausbildung ausgeweitet

MANDERN. (hm/red) Ihre Lehre haben zwei kaufmännische und elf gewerbliche Auszubildende bei Thyssen Krupp Bilstein in Mandern begonnen. Zusätzlich absolvieren zwei Studenten der Berufsakademie in St. Ingbert bei Bilstein den praktischen Teil ihrer Ausbildung.

Mit etwa 850 Mitarbeitern ist Bilstein nicht nur einer der größten Arbeitgeber in der Region, sondern auch in Sachen Ausbildung aktiv. Mit Eintritt der neuen Auszubildenden stieg die Zahl der Ausbildungsplätze auf 56. Sieben Berufe kann man bei Thyssen Krupp Bilstein erlernen, vom Industriemechaniker über den Energieelektroniker und Industriekaufmann bis zum Diplom-Ingenieur (BA). Laut Bürgermeister Werner Angsten, der auch Vorsitzender des Beirats der Arbeitsgemeinschaft der Agentur für Arbeit Trier und des Landkreises ist, sind in der Verbandsgemeinde Kell am See nur noch eine junge Frau und drei junge Männer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. So wird eine Ausbildungsstelle für Hotel- und Restaurant-Fachfrau ebenso gesucht wie für die Fachrichtungen Einzelhandelskaufmann/Mechatroniker/handwerklicher und kaufmännischer Beruf. Interessierte Ausbildungsbetriebe können sich unter Telefon 06589/179-15 bei der Verwaltung melden.