Ausländische Helfer für Pflegebedürftige

Ausländische Helfer für Pflegebedürftige

Wer als Pflegebedürftiger seinen Lebensabend im gewohnten Zuhause verbringen möchte, muss sich rechtzeitig um ausreichende Versorgung kümmern. Hilfe versprechen in vielen Fällen ausländische Pflege- oder Hauswirtschaftshilfen, die in der Regel aus osteuropäischen Ländern stammen.

Sie stehen rund um die Uhr zur Verfügung, weil sie mit den Pflegebedürftigen in der Regel im selben Haushalt leben. Seit dem 1. Mai dieses Jahres gelten bei der Beschäftigung dieser Pflegekräfte neue Rechtsvorschriften. Uwe Schelenhaus von der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) in Bonn erläutert in einem Vortrag Möglichkeiten, Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit diesem Dienstleistungsangebot. red
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 3. August, 19 Uhr, im Mehrgenerationenhaus Saarburg, Im Staden 130.

Mehr von Volksfreund