Ausnahmezustand

TRIER. (mhf) Mit dem Schweizer Dokumentarfilm "Seelenschatten" hat im Broadway-Premium-Kino in Trier das bundesweite Filmfestival "Ausnahmezustand" begonnen.

Pünktlich zur Eröffnung des Filmfestivals "Ausnahmezustand" in Trier herrschte ideales Kinowetter: Es regnete und stürmte. Zahlreiche Zuschauer waren in das "Broadway" in der Paulinstraße gekommen, um bei der Eröffnung des von der Bundesregierung in Kooperation mit dem Leipziger Verein "Irrsinnig Menschlich" und dem Programm-Macher EVZ ins Leben gerufenen Veranstaltung dabei zu sein. Zum Auftakt wurde der schwedische Film "Seelenschatten" gezeigt. Vom 25. bis zum 31. Mai werden im täglichen Wechsel sieben internationale Dokumentarfilme zu sehen sein, die sich mit Krisen wie Depression, Magersucht, Manie, Angstpsychosen oder Suizid auseinandersetzen. Ziel der Veranstalter ist es, über psychische Erkrankungen aufzuklären sowie Vorurteile und Ängste gegenüber betroffenen Menschen abzubauen. "Unser ernstes Anliegen ist es, die Sprachlosigkeit und Tabuisierung aufzubrechen", sagte Georg Bernarding, Bürgermeister der Stadt Trier. Er wünsche sich, dass das Thema "Psychische Krankheit" weiter in die öffentliche Wahrnehmung rücke und ein Weg gefunden werde, die Betroffenen aus der Anonymität ihrer Krankheit herauszuholen. Nach dem Film konnten die Besucher mit Betroffenen sprechen und mit Vertretern der Angehörigeninitiative Psychisch Kranker, des Diakonischen Werks des Evangelischen Kirchenkreises, des Landesverbandes Psychiatrie-Erfahrener (LVPE) und des Sozialdienstes Katholischer Frauen e.v. (SkF). Die Aufführungstermine der Festivalfilme: "Seelenschatten" 30. Mai, 19.30 Uhr, 31. Mai, 16.30 Uhr; "Janine F." 29. Mai, 19.30 Uhr, 30. Mai, 16.30 Uhr; "People say I'm crazy" 25. Mai, 16.30 Uhr, 27. Mai, 19.30 Uhr; "Noch eine Stunde mit Dir" 25. Mai, 19.30 Uhr, 27. Mai, 16.30 Uhr; "Ohne Gewicht - Weightless" 26. Mai, 16.30 Uhr, 28. Mai, 19.30 Uhr; "Tarnation" 26. Mai, 19.30 Uhr, 29. Mai, 16.30 Uhr; "Raum 4070" 28. Mai, 16.30 Uhr, 31. Mai,19.30 Uhr. Schulen können bis Ende Juni nach vorheriger Terminabsprache (0651-96657200) eigene Vorführungen der Filme "Janine F." und "Ohne Gewicht - Weightless" buchen.