1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ausstellung Menschenbilder: Digital trifft Analog

Ausstellung Menschenbilder: Digital trifft Analog

Konz (red) Die Stadt Konz zeigt vom 10. bis 26. März in der Städtischen Galerie Kloster Karthaus die Ausstellung "Menschenbilder - Digital trifft Analog". Die Ausstellung wird am Donnerstag, 9. März, 19.30 Uhr, durch Bürgermeister Karl-Heinz Frieden eröffnet.

Zur Einführung spricht Winfried Manns, Verbandsdirektor des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz. In der Ausstellung werden digitale Gemälde von Peter Becker und Acrylbilder von Martina Kefer gezeigt.
Digitale Malerei ist eine neue Kunstform, bei der Bilder mit Hilfe des Computers gemalt werden. In der Ausstellung sind Peter Beckers Gemälde auf Monitoren sowie ausgedruckt auf Leinwand und Alu-Dibond zu sehen. Die Bilder erzählen Geschichten und blicken in die Seele der Porträtierten. Im Fokus der Werke von Martina Kefer steht ebenfalls der Mensch. In ihrer durch Lebensfreude und Farbenreichtum geprägten Acrylmalerei zeigt sie Personen in ihrer Individualität, als Teil der Gesellschaft und als Momentaufnahme.
Die Idee einer gemeinsamen Ausstellung resultiert aus der Begegnung zweier in Konz ansässiger Maler. Martina Kefer hat an der Europäischen Kunstakademie in Trier studiert und arbeitet seit 2012 als freischaffende Künstlerin mit Atelier in der Granastraße in Konz. Peter Becker hat als Professor für Psychologie an der Universität Trier unterrichtet und geforscht und sich nach Eintritt in den Ruhestand autodidaktisch in die Malerei eingearbeitet. Öffnungszeiten: Donnerstags/freitags von 17 bis 20 Uhr und samstags/sonntags von 15 bis 18 Uhr. Eintritt frei!