Politik Warum Putin Beifall von rechts erhält

Konz · Der Trierer Politikwissenschaftler Prof. Dr. Markus Linden ist zu Gast im SPD-Bürgerbüro in Konz. Unter anderem geht es bei seinem Vortrag um den Rechtsextremismus Waldimir Putins.

Ausstellung und Vortrag zu Rechtsextremismus in Bürgerbüro in Konz​
Foto: Markus Linden/privat

Der Angriffskrieg der russischen Armee in der Ukraine dauert inzwischen fast ein Jahr. Der russische Präsident Wladimir Putin legitimierte den Einsatz 2022 unter anderem damit, dass er die Ukraine entnazifizieren wolle. Trotzdem bekommt der Kreml-Herrscher aus rechten Kreisen in Deutschland teils offenen Beifall. Wie das zusammenpasst, erklärt der Trierer Politikwissenschaftler Prof. Dr. Markus Linden am Dienstag, 17. Januar, 19.30 Uhr, im SPD-Bürgerbüro in der Wiltinger Straße 23 in Konz. Der Titel seines Vortrags: „Aktuelle Strategien des Rechtsextremismus in Deutschland – Zwischen Putinismus und Verschwörungstheorien“. Im SPD-Bürgerbüro kann zudem nach Absprache noch bis Donnerstag, 26. Januar, eine Ausstellung der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung mit dem Titel „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ besichtigt werden. Wer Interesse hat, kann sich per E-Mail an buero@lothar-rommelfanger.de melden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort