Bildung : Konzer Schule zum zweiten Mal ausgezeichnet

Die Realschule plus und Fachoberschule Konz wurde zum zweiten Mal als MINT-freundliche Schule geehrt.

Die Schule erhält die Auszeichnung für ihren besonderen Fokus, den sie auf die Förderung der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik legt. 

So wird etwa das Wahlpflichtfach Informatik für die Mittel- und Unterstufe angeboten und die Fachoberschule der Schule hat den Schwerpunkt Technische Informatik. Die Schule arbeitet eng mit vielen externen Partnern zusammen. So werden Nao-Roboter-Workshops und 3-D-Druck-Seminare an der Hochschule Trier besucht und ein Mitarbeiter des Bundesbeauftragten für Datenschutz- und Sicherheit hält jährliche Workshops an der Schule ab.

Die Fachoberschüler fahren seit Jahren auf die CEBIT, die weltweit größte Messe für Informationstechnik in Hannover, um sich dort über die neuesten technischen Entwicklungen zu informieren. Schüler der Mittelstufe können außerdem an der Schule den ECDL-Führerschein machen und damit einen Nachweis über ihre guten Informatikkenntnisse ablegen. Die technisch-naturwissenschaftliche Ausbildung ist eine Voraussetzung, um beruflich schnell Fuß zu fassen, und einen Beitrag der Schule, den Fachkräftemangel in der Region in diesem Bereich zu verringern.