Auto als "Brandstifter"

SCHWEICH. (f.k.) Beim PKW-Brand auf dem Gelände einer Schweicher Autowerkstatt entstand am Donnerstagabend erheblicher Sachschaden.

Vermutlich durch einen technischen Defekt hatte das Fahrzeug gegen 18.30 Uhr auf dem engen Werkstatthof an der Brückenstraße zu brennen begonnen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Wagen schon voll in Flammen. Nach Angaben der Polizei hatte der Besitzer der Werkstatt zuvor noch mit eigenen Feuerlöschern vergeblich versucht, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Der PKW brannte komplett aus. Am nahen Werkstattgebäude und an einem weiteren Fahrzeug entstanden leichtere Schäden. Der Schweicher Wehrleiter Willi Thul: "Die Sache war heikel. Das Feuer begann schon, auf das Gebäude überzugreifen."

Mehr von Volksfreund