Autoknacker unterwegs

KONZ/NITTEL/OBERBILLIG. (red/hpl) Einbrüche in Autos und Wohnungen hielten die Polizei in Konz auf Trab. Zudem wurde eine Kapelle in Oberbillig von Vandalen beschädigt.

Unbekannte Täter brachen am Montag zwischen 13.30 und 16.30 Uhr in ein freistehendes Haus in der Saarburger Straße in Konz-Könen ein. Der oder die Täter gelangten von der Saarburger Straße ohne Überwindung von Hindernissen zur Gebäuderückseite und stiegen über eine Wendeltreppe auf den Balkon. Sie versuchten zunächst, die Balkontür aufzuhebeln, was nicht gelang. Daraufhin hebelten sie an einem unterteilten benachbarten Fensterelement einen der Flügel auf und stiegen ins Wohnzimmer ein. Sie begannen sofort, das Wohnzimmer und die benachbarten Räume des Erdgeschosses gezielt nach Bargeld und Schmuck zu durchsuchen. Dabei fanden sie in der Küche Geldbeutel mit mehreren hundert Euro. Im Schlafzimmer wurden aus den Schmuckschatullen die wertlosen Schmuckstücke ausgesondert; Gold- und Edelsteinschmuck nahmen die Täter mit. Anschließend gingen die Täter in die Wohnung im ausgebauten Dachgeschoss. Auch hier suchten die gezielt nach Bargeld und Schmuck. Wertvoller Schmuck wurde entwendet, Bargeld war jedoch keines vorhanden. In der Nacht zum 13. November wurden in der Ortslage Nittel neun Autos aufgebrochen. Die Täter bevorzugten die Marken VW und Audi. In den meisten Fällen wurden die Schlösser der Fahrertüren gewaltsam geöffnet und Radios, CD-Player, Kameras und Kleidung entwendet. Die Kapelle zwischen Oberbillig und Fellerich war das Ziel mutwilliger Zerstörung. Ein Spaziergänger hatte am Sonntagmorgen festgestellt, dass die Eingangstür aus der Verankerung gebrochen war und den Ortsvorsteher informiert. In der Kapelle wurden mehrere Heiligenfiguren auf den Boden geworfen und beschädigt. In allen Fällen bittet die Polizei Saarburg um Hinweise, Telefon 06581/9155.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort