| 21:14 Uhr

B 268 wegen Arbeiten dicht: Pellinger erhält ab Freitagmittag neue Deckschicht

Zerf/Pellingen. Wohl zum letzten Mal in diesem Jahr wird die B 268 an diesem Wochenende gesperrt. Grund: Die Sanierung der 2,9 Kilometer langen Strecke zwischen Pellingen und Obersehr.

Zerf/Pellingen. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier teilt mit, dass die B 268 von Freitag, 13 Uhr, bis Sonntag vom Ortsausgang Pellingen in Richtung Zerf bis zur Einmündung K 45, Abzweig Obersehr, für den Verkehr gesperrt wird. Die Umleitungsstrecke verläuft über Saarburg (siehe Grafik). Der LBM hat sich für die Vollsperrung entschieden, da die halbseitigen Sperrungen mit Ampelbetrieb bei der seit Anfang November laufenden Sanierungsmaßnahme immer wieder zu Problemen geführt haben. Gerade in den starken Berufsverkehrszeiten sei es immer wieder zu längeren Wartezeiten gekommen. Die Belastungen für die Verkehrsteilnehmer sollen minimiert werden. Deshalb soll die Asphaltdeckschicht des gesamten rund 2,9 Kilometer langen Bauabschnittes an einem Wochenende unter Vollsperrung eingebaut werden. Würde diese Schicht halbseitig in Abschnitten eingebaut, so würde die Bauzeit laut LBM mindestens eine ganze Woche betragen. Der Landesbetrieb weist darauf hin, dass nach der Ortslage Pellingen, dem Abschnitt Trier-Feyen bis zur Einmündung L 139, Konz-Krettnach, nunmehr der letzte zunächst vorgesehene Sanierungsabschnitt im Zuge der B 268 auf dem Abschnitt zwischen Trier und Zerf gebaut wird und sich diese Bundesstraße zwischen Trier und Zerf dann in einem hervorragenden Zustand befindet. red/har