| 09:09 Uhr

B51: Betrunkener Autofahrer bremst anderes Fahrzeug aus - Polizei leitet Strafverfahren ein

Wawern/Saarburg. Ein stark alkoholisierter Autofahrer hat am Sonntagabend zwischen Saarburg und Wawern mehrmals versucht, ein anderes Fahrzeug anzuhalten - dabei gab es laut Polizei teils extrem gefährliche Situationen.

Der 26-jährige Mann aus Konz habe auf der B51 zwischen Saarburg und Tobiashaus (Kreuzung der B51 mit der L137 bei Wawern) mehrere gefährliche Situationen verursacht, so die Polizei: Aufgrund eines vermeintlichen Fehlverhaltens des anderen Fahrzeuglenkers habe der 26-Jährige mehrmals das andere Auto anhalten wollen - unter anderem an der Zufahrt zur B407 in Richtung Irsch, am Parkplatz Lambertusbrücke, in der Ortsdurchfahrt Ayl sowie in Höhe Tobiashaus.
Hierdurch entstanden laut Polizei teils extrem gefährliche Situationen. Unter anderem bremste der Mann das Ehepaar im anderen Auto aus oder nötigte sie, auf der Gegenfahrspur zu fahren.

Die Polizei stoppte den betrunkenen Autofahrer schließlich auf seiner Rückfahrt in Ayl und ließ eine Blutprobe entnehmen. Er muss nun mit mehreren Strafverfahren rechnen, sein Führerschein wurde einbehalten.

Die Polizei bittet Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben bzw. möglicherweise selbst gefährdet wurden, sich unter der Rufnummer 06581/91550 zu melden.