Bachrenaturierungen verzögern sich

Konz. (cju) Weil Grundstücke angekauft werden müssen, verzögert sich die geplante Bachrenaturierung in der Verbandsgemeinde Konz bis circa Ende Mai. Dies teilte Achim Lutz, Pressesprecher der Verbandsgemeinde (VG) Konz, auf TV-Anfrage mit.

Bevor mit den eigentlichen Arbeiten begonnen werden kann, müssten die Planer genau festlegen, welche Grundstücke benötigt werden.

Eigentlich sollte bereits 2009 mit dem Konzer Bach begonnen werden. Doch bisher sei noch nicht viel passiert. Der Erwerb der Grundstücke müsse zudem zuerst in den verschiedenen Gremien der Verbandsgemeinde diskutiert werden. Ist die Zustimmung gegeben, soll laut Thomas Adler vom Tiefbauamt der VG Konz, eine Anwohnerversammlung stattfinden.

Insgesamt sollen acht kleinere Gewässer ihren natürlichen Verlauf zurückerhalten: der Konzer Bach mit dem Zulauf Kommlinger Bach und am Aubach. Weiterhin sollen am Mannebach/Mausbach/Albach (im Bereich Tawern), am Oberemmeler Bach (von Krettnach bis Wiltingen), am Meiersbach, am Maarbach sowie an kleineren Bachläufen in der Domänenstraße und am Wiesengraben natürlich Bachläufe wiederhergestellt werden.