Bäcker an Orgel und Taktstock

TABEN-RODT. Klaus-Thomas Massem hat sein Orchester fest im Griff. Er schwingt beim "Musikverein 1903" nicht nur als Dirigent den Taktstock, sondern ist auch Vorsitzender.

"Dirigent zu sein, ist einfach toll", sagt Klaus-Thomas Massem begeistert. Als Jugendlicher trat er dem Musikverein von Taben-Rodt bei und spielte über 20 Jahre lang Posaune. Heute möchte der 46-Jährige den Taktstock nicht mehr aus der Hand geben. "Ich kann der Musik die Farbe geben, die ich will", erzählt Klaus-Thomas Massem über seine Aufgabe als Dirigent. Als der Verein vor zehn Jahren einen neuen Orchesterleiter suchte, entschloss sich Massem, die Aufgabe zu übernehmen. "Ich wollte dem Musikverein helfen", erzählt er. "Dirigenten sind rar gesät." So besuchte Massem in seiner Freizeit verschiedene Lehrgänge. Er lernte, sich vor dem Orchester zu bewegen und belegte Fächer wie Gehörbildung oder Partiturlehre. Doch bald entwickelte sich aus der Hilfsbereitschaft Leidenschaft für seine Tätigkeit als Dirigent. So schwingt Klaus-Thomas Massem nun auch beim Jugendorchester den Taktstock. Mit über 70 Jugendlichen, die zu den Musikvereinen von Taben-Rodt, Serrig und Saarhölzbach gehören, probt er einmal im Monat. Der Ausbildung der Jugendlichen widmet er sich auch als Lehrgangsleiter beim Kreismusikverband Trier-Saarburg. Nicht nur als Dirigent leitet Klaus-Thomas Massem den Musikverein Taben-Rodt. Er organisiert als Vorsitzender auch die 45 Auftritte, die auf dem Jahresprogramm des Orchesters stehen. Für die 100-Jahr-Feier vor zwei Jahren übernahm er den Vorsitz, denn zum Jubiläum drohte der Verein ohne Leiter dazustehen. So sprang Klaus-Thomas Massem ein. Eigentlich für eine Übergangszeit, "aber bisher hat sich noch niemand anderes gefunden", erzählt er. Die Musik liegt bei Klaus-Thomas Massem im Blut. Bereits sein Vater spielte Posaune und Klarinette. Zu Jugendzeiten saß der gebürtige Tabener in der Kirche regelmäßig an der Orgel. Gelegentlich spielt der Bäckermeister auch heute noch Klavier. Seine Frau und die beiden Söhne hat der 46-Jährige mit seiner Begeisterung für die Musik angesteckt: Die gesamte Familie spielt unter dem Taktstock von Klaus-Thomas Massem im Orchester.