1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Bahn gibt Fußgängertunnel in Karthaus frei – halbseitige Sperrung der K 134 in Konz bis Freitag

Kostenpflichtiger Inhalt: Geschafft! : Bahn gibt Fußgängertunnel in Karthaus nach langer Bauzeit frei

Nach mehrjähriger Bauzeit und etlichen Verzögerungen ist es soweit: Seit Dienstag ist der Tunnel zwischen Karthaus und der Domänenstraße frei. Trotzdem gibt es noch eine Sperrung auf der K 134.

Viele in Konz haben vermutlich nicht mehr daran geglaubt. Doch die Bahn hat es nach rund zwei Jahren geschafft, den Fußgängertunnel zwischen Karthaus und der Domänenstraße/K 134 freizugeben. Der Pressesprecher der Konzer Verwaltung, Michael Naunheim, sagt auf TV-Anfrage, dass die Bahn am Dienstag gemeldet habe, dass die Handläufe installiert worden seien und die Unterführung nun frei sei.

Damit schließt der Großkonzern ein Projekt ab, an dem seit 2017 mehr oder weniger gearbeitet wird. Eigentlich sollte die Fußgängerunterführung im Sommer 2018 fertig werden. Daraus wurde jedoch nichts. Die Arbeiten lagen lange Zeit still. Die Bahn erklärte das damit, dass Leitungen gefunden wurden, die nicht in Plänen verzeichnet gewesen seien. Deshalb sei eine neue Planung erforderlich gewesen, die wieder rum einen langwierigen Genehmigungsprozess durchlaufen musste.

Doch auch im zweiten und dritten Anlauf schaffte die Bahn es nicht, die Unterführung nach Plan freizugeben. Zuletzt hieß es im Dezember, dass ein offener Schachtdeckel dazu geführt habe, dass der Tunnel nach kurzer Freigabe noch einmal gesperrt werden musste. Die zuständigen Mitarbeiter hätten bis Januar Urlaub, deshalb könne die Unterführung erst im Januar freigegeben werden.

Diese Frist hat die Bahn zu guter Letzt eingehalten. Ganz beendet ist das Projekt an der Stelle jedoch noch nicht. Bis Freitag ist laut der Konzer Verwaltung noch die halbseitige Sperrung der Domänenstraße genehmigt. Den Platz braucht ein Stromversorger, um provisorisch verlegte Kabel an der Unterführung zurückzubauen. Während der Sperrung wird der Verkehr mit einer Ampel geregelt. Ab Samstag ist das Kapitel dann vermutlich komplett abgeschlossen.