Bahnhofstraße in Konz kostet mehr als erwartet

Bahnhofstraße in Konz kostet mehr als erwartet

Konz (cmk) Der Konzer Stadtrat diskutiert bei seiner Sitzung am heutigen Dienstag ab 18 Uhr im Kloster Karthaus über 221 000 Euro Mehrkosten für den Ausbau der Bahnhofstraße. Insgesamt müssen die Stadt und die Verbandsgemeindewerke für den zweiten Bauabschnitt 3,22 Millionen Euro statt 2,89 Millionen Euro bezahlen.

Die Kostensteigerung erklärt die Verwaltung damit, dass mehr Teerreste entsorgt werden mussten als ursprünglich in der Ausschreibung veranschlagt. Zudem habe der Zweckverband Abfallentsorgung Region Trier (ART) die Gebühren für die Entsorgung solcher Materialien von 26 auf 49 Euro pro Tonne erhöht, erklärt die Verwaltung in ihrer Vorlage. Auch die Verkehrssicherung für Fußgänger sei anspruchsvoller und kostspieliger gewesen als ursprünglich gedacht.
Neben den Mehrkosten stehen im Stadtrat mehrere Bebauungspläne, darunter der für das Schwimmbadumfeld, auf der Tagesordnung. Außerdem geht es um die Windkraftpläne der Verbandsgemeinde Konz und um einen gemeinsamen Antrag der CDU- und FWG-Fraktionen zur Erhaltung der Grünschnittabfuhr durch die ART.