1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vorbereitungen des Landesbetriebs Mobilität laufen: Bald zwei neue Baustellen im Hochwald

Vorbereitungen des Landesbetriebs Mobilität laufen : Bald zwei neue Baustellen im Hochwald

Auf der K 43 bei Lampaden rücken voraussichtlich nächsten Monat die Bagger an. Etwa zur selben Zeit soll es mit der Sanierung der Landesstraße 143 bei Heddert weitergehen.

Für die Instandsetzung der Kreisstraße (K) 43, die an der Burg Heid vorbei nach Lampaden führt, erhält der Kreis Trier-Saarburg eine Landesförderung in Höhe von 897 000 Euro. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) mitgeteilt. Auf einem etwa 4,4 Kilometer langen Abschnitt der Kreisstraße würden Verkehrsablauf und Verkehrssicherheit nachhaltig verbessert. Geschätzte Kosten insgesamt: etwa 1,15 Millionen Euro.

Wie Ralf Jakobs vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier auf TV-Nachfrage mitteilt, wird die Kreisstraße 43 im Bestand und mittels eines Hocheinbaus saniert. Das bedeutet, dass auf die vorhandene Fahrbahn zwei neue Asphaltschichten aufgetragen werden. Laut Jakobs werden zusätzlich Entwässerungseinrichtungen wie Schächte, Querdurchlässe und Straßenabläufe erneuert. Der LBM habe die Arbeiten gemeinsam mit den Werken der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell ausgeschrieben, weil diese dort eine 1000 Meter lange Wasserleitung erneuern wollten. Die Behörde rechne damit, die Aufträge an die Baufirmen im Laufe des Aprils zu vergeben. Baubeginn könne dann im Mai sei.

Die K 43 müsse für die Dauer der Arbeiten, etwa fünf bis sechs Monate, für den Verkehr voll gesperrt werden. Laut dem LBM wird voraussichtlich während dieser Bauzeit auch der Ausbau der angrenzenden Landesstraße (L) 143 auf dem Abschnitt zwischen Heddert und der neuen Rauruwerbrücke beginnen. Die Vorbereitungen dafür liefen ebenfalls. An beiden Strecken werde voraussichtlich teilweise zeitgleich gearbeitet.

Was vielleicht auf den ersten Blick wie eine Doppelbelastung für die Autofahrer aussehe, könne auch als Synergie verstanden werden, sagt Jakobs. Der Ausbau der L 143, für den das Land etwa zwei Millionen Euro eingeplant habe, werde in zwei Bauabschnitten erfolgen und etwa sechs Monate dauern. Während am ersten Teilstück zwischen dem Ortsausgang Heddert und der Einmündung zur K 43 gearbeitet werde, könnten die Bewohner aus Heddert ohnehin nicht die K 43 als Ausweichroute in Richtung Trier nutzen. Dort zeitgleich die Straße zu sanieren, sei daher „verträglich“.

 Geplante Sperrungen im Hochwald
Geplante Sperrungen im Hochwald Foto: TV/Schramm, Johannes

Während der Sperrung der L 143 wird eine Umleitung über Kell am See/Bundesstraße 407, die L 146, Holzerath, Schöndorf und Pluwiger Hammer eingerichtet. Die Umleitungsstrecke für die K 43 wird über Hinzenburg, Pluwiger Hammer, Ollmuth und Lampaden führen.