Bariton im Abendrot

DETZEM. Beim alljährlichen Liederabend des Männergesangvereins (MGV) 1903 Detzem im Detzemer Bürgerhaus wurden vier langjährige Mitglieder geehrt. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Helmut Schröder zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Vorsitzende des Kreischorverbandes Trier-Saarburg, Ewald Follmann, lobte die menschlichen und gesanglichen Qualitäten des Jubilars: "Du hast eine Stimme, wie sie nur wenigen gegeben ist." Dies stellte der geehrte Bariton sogleich mit einem Soloauftritt unter Beweis, indem er Schuberts "Im Abendrot" sang. Schröder, der auch Kassenprüfer und Beisitzer des Vereins ist, erhielt eine Ehrennadel des deutschen Chorverbandes sowie eine Urkunde. Für 40-jährige Mitgliedschaft im MGV erhielten Kurt Nummer und Josef-Löwen Thul je eine Ehrennadel; Peter Merges, ebenfalls seit 40 Jahren Sänger, konnte die Ehrennadel wegen einer Erkrankung nicht entgegennehmen. In diesem Jahr stand der Männergesangverein Detzem "mit neuem Schwung auf der Bühne". Warum dies so ist, konnte der Vorsitzende Walter Ferber erklären: "Wir haben im letzten Jahr fünf junge neue Mitglieder bekommen." Der verjüngte Chor eröffnete den Liederabend mit einem Festgesang. Anschließend folgten weitere Kostproben seines Repertoires, darunter das "Ave Maria vom Berge" und des "Schäfers Sonntagslied". Als befreundete Vereine traten der Männergesangverein Cäcilia Schweich, der Kirchenchor Detzem und der Shanty-Chor des Wasser- und Schifffahrtsamts Trier auf.

Mehr von Volksfreund