Bataillonsabzeichen als Geschenk

SAARBURG/TRASSEM. (red) Militär zu Besuch: Soldaten der 4. Kompanie des französischen 16. Jägerbataillons in Saarburg machten der Feuerwehr von Trassem ihre Aufwartung.

Nachdem die Partnerschaft der Ortsgemeinde Trassem und der 4. Kompanie des 16. Jägerbataillons in Saarburg im vergangenen Jahr offiziell besiegelt wurde, fand nun im Bürgerhaus Trassem ein Treffen mit einer Abordnung der Kompanie und der Freiwilligen Feuerwehr Trassem-Perdenbach statt. Anlass dieses Treffens war, den Kontakt mit Bürgerschaft, Vereinen und Soldaten zu vertiefen. Ortsbürgermeister Wolfgang Benter begrüßte neben dem Zweiten Beigeordneten der Ortsgemeinde Trassem, Raimund Steinmetz, sowie den Kameraden der Feuerwehr Trassem, die französischen Gäste, allen voran Kompaniechef Capitain Lambert. Bei der sprachlichen Verständigung half in seiner bereits bewährten Funktion als "Partnerschaftsbeauftragter" der Ortsgemeinde der Trassemer Lucien Garnier. Die Soldaten der 4. Kompanie hatten den Angehörigen der Wehr ein Gastgeschenk in Form eines Bataillonsabzeichens mitgebracht. Wehrführer Matthias Koewenig bedankte sich für diese Ehrung im Namen der Kameraden bei den Soldaten und überreichte Capitain Lambert einen Wappenteller der Freiwilligen Feuerwehr Trassem-Perdenbach. Hiernach dankte auch Bürgermeister Benter den Soldaten und wünschte ihnen für ihren bevorstehenden Einsatz zur Friedenssicherung in Afghanistan alles Gute und das sie alle wieder gesund nach Hause, nach Saarburg, kommen. Bei einem anschließenden Umtrunk mit Imbiss saß man noch einige Stunden in gemütlicher Runde im Bürgerhaus Trassem zusammen.