Beamte finden Heroin im Reisebus

23 Gramm Heroin, kleinere Mengen Marihuana und Waffen: Das alles haben Polizei- und Zollbeamte bei einer Großkontrolle auf der Raststätte Hochwald-West an der A 1 bei Reinsfeld am Sonntag zwischen 17 und null Uhr gefunden. Dafür wurde der Durchgangsverkehr vom Autobahndreieck Moseltal in Richtung Saarbrücken über die Raststätte geleitet.


Der bedeutsamste Fund gelang Zollbeamten in einem Reisebus. Dort entdeckten sie bei einem Fahrgast 23 Gramm Heroin, das sie beschlagnahmten. Der Bus kam nach Auskunft der Autobahnpolizei Schweich von einer Fahrt aus Amsterdam zurück.
Bei drei Autofahrern und Beifahrern entdeckten die Beamten kleinere Mengen Marihuana, bei einer Person stellten sie ein sogenanntes Legal High-Produkt sicher. Zusätzlich wurden zwei Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt sowie mehrere Verwarnungen und Mängelberichte wegen verkehrsrechtlicher Beanstandungen ausgesprochen. Acht Autofahrer mussten eine Blutprobe abgeben. Sie stehen unter dem Verdacht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein und müssen mit Geldbuße und Fahrverbot rechnen. Zwei weiteren Autofahrern wurde wegen Alkoholgenusses die Weiterfahrt untersagt. Die 30 Beamten des Polizeipräsidiums wurden unterstützt von Kollegen der Bereitschaftspolizei Wittlich, des Zolls, der Bundespolizeiinspektion Trier, der Police Luxembourg und der Militärpolizei aus Spangdahlem und Ramstein. red