1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Belastbarkeit und Selbstsicherheit zählen

Belastbarkeit und Selbstsicherheit zählen

Die Hermeskeiler Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde hat eine Begleithunde- und Gebrauchshundeprüfung veranstaltet. 13 Hundesportler präsentierten sich mit ihren Tieren in verschiedenen Sparten wie Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst dem Leistungsrichter Peter Schwarz.

Hermeskeil. Die Teilnehmer der Begleithunde- und Gebrauchshundeprüfung der Hermeskeiler Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde trafen sich um 7 Uhr im Vereinsheim zum gemeinsamen Frühstück. Dann absolvierten sie mit ihren Hunden im Fährtengelände den ersten Teil der Prüfung. Zurück auf dem Hundeplatz wurde die Unterordnungsfähigkeit der Tiere geprüft, und im Anschluss folgte für die Gebrauchshunde die Überprüfung im Schutzdienst.
Schutzdienst, die Königsdisziplin der Hundearbeit, ist ein Beutespiel zwischen Hund und Schutzdiensthelfer, in dem der Gehorsam gegenüber dem Hundeführer geprüft wird.
Die Hunde wurden von Matthias Reichert und Maximilien Eiden auf Belastbarkeit und Selbstsicherheit getestet.
Den Tagessieg beim Schutzdienst holte sich Mario Reitz mit seiner Hündin Kira. Zwei Hundeführerinnen der Ortsgruppe, Sonja Götz mit ihrer Deutschen Schäferhündin Daria vom Wadrilltal in der Sporthundeprüfung Klasse 1 und Michaela Ludwig mit ihrer Deutschen Schäferhündin Aicha aus der Feuergasse in der Klasse 2, belegten punktgleich mit 91 von 100 Punkten den zweiten Platz.
Im Anschluss an die Prüfung hat Rolf Dengler, zweiter Vorsitzender der Ortsgruppe, das langjährige Mitglied Manfred Collignon (40 Jahre Mitgliedschaft) geehrt. Er überreichte Urkunden und die Ehrennadeln des Hauptverbands und der Landesgruppe Rheinland-Pfalz sowie die Anerkennungen der Ortsgruppe. Die Ortsgruppe bedankte sich bei Collignon für die Unterstützung und wünschte ihm noch viele schöne Jahre im Verein. red