1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Benefizkonzert in Irsch bringt 1800 Euro

Musik : Benefizkonzert in Irsch bringt 1800 Euro

Die Spenden kommen kranken Kindern und dem Erhalt der Kirche zugute.

Besinnlich und fröhlich ging es beim weihnachtlichen Benefizkonzert in der Pfarrkirche St. Gervasius und Protasius zu. Dort traten die Sänger der Liedertafel Irsch mit sechs Chorformationen und dem Brass Ensemble des Musikvereins Irsch auf. Chorleiter Gottfried Sembdner eröffnete das Konzert mit dem Lied „Joy to the world – Freude für die Welt“ von Georg Friedrich Händel. Freudig ging es weiter mit den vom Brass-Ensemble gespielten Titeln „Feliz Navidad“ und „Santa Claus is coming to town“. Mit traditionellen Weihnachtsliedern leitete der Gemischte Chor zu besinnlichen Liedern über.

Der Kinderchor sang „In einer Höhle zu Bethlehem“ und „Sind die Lichter angezündet“. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Projektchores präsentierten das vom Chorleiter neu arrangierte „A Wonderful Dream“ von Melanie Thornton. Die Zuhörer bestaunten die stimmliche Leistung der jungen Chorsänger mit den Solistinnen Julie Schmit, Ina Wagner und Sophia Recktenwald.

Das Lied der Engel aus dem Disneyfilm „Polarexpress“ war neu im Repertoire der Liedertafel und verbreitete feierliche Stimmung. Mit „Mary, did you know“ zeigte der Frauenchor seine sanfte Seite. Der Männerchor sang das Liedstück „Gott geb euch Frieden, edle Herren“. Mit „Siehst du noch den Stern“ stellte der Gemischte Chor die Frage: Kannst auch du die Weihnachtsbotschaft sein? Der Gesamtchor berührte das Publikum mit „Weihnachten bin ich zuhaus“.

„We wish you a merry Christmas“ und „O, du fröhliche“ erklangen zum Abschied. Die Gäste drückten ihre Zufriedenheit durch große Spendenbereitschaft aus. 1800 Euro wurden gesammelt. Das Geld geht je zur Hälfte an die Kinderkrebshilfe Saar und deren Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland sowie an den Förderverein der Pfarrgemeinde Irsch zum Erhalt der Pfarrkirche.