Beschluss: Brücke bleibt am alten Standort

Beschluss: Brücke bleibt am alten Standort

Wiltingen/Koblenz. (cmk) Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Koblenz hat das Planfeststellungsverfahren für die Erneuerung der Wiltinger Brücke abgeschlossen. Der Planfeststellungsbeschluss, der die rechtliche Grundlage für das Bauvorhaben bildet, sieht vor, am alten Standort eine neue Brücke für die K 130 zu bauen.

Die alte Brücke ist baufällig und nicht mehr verkehrssicher. Deswegen ist ein Neubau erforderlich.

Zahlreiche Wiltinger haben in der Vergangenheit immer wieder gefordert, die neue Saarüberquerung etwa einen Kilometer weiter flussabwärts zu bauen. Auch der Gemeinderat plädiert dafür. Ortsbürgermeister Lothar Rommelfanger war gestern verärgert, als er von dem Planfeststellungsbeschluss erfuhr. "Ich bin überrascht, dass die Presse vor der Ortsgemeinde davon erfährt. Das ist ein schlechter Stil", sagte er. Er will weiter für den neuen Standort kämpfen.

Ein ausführlicher Bericht folgt.