Besuch bei der Lebenshilfe

SAARBURG. (red) Während andere feiern, gibt es auch Menschen, die arbeiten müssen. Gerade am Silvesterabend ist das sicher nicht selbstverständlich. Seit einigen Jahren besuchen Mitglieder des Vorstands der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Saarburg am Silvesterabend das Wohnheim der Lebenshilfe, um sich dort bei den Mitarbeitern für ihre Arbeit zu bedanken, aber auch, um den Heimbewohnern einen "guten Rutsch" zu wünschen.

In diesem Jahr waren es der Saarburger Awo-Vorsitzende Hans-Werner Biewen, seine Stellvertreterin Edith van Eijck, Awo-Kreisvorsitzender Hans Steuer und sein Vize Hans-Georg Götze, die jedem Mitarbeiter eine Flasche Sekt überreichten.