1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Besucher und Veranstalter mit Saarburger Markttagen zufrieden

Besucher und Veranstalter mit Saarburger Markttagen zufrieden

Besucher und Veranstalter sind mit den Markttagen zufrieden. Außer einer kleinen Schlägerei am Fruchtmarkt verliefen sie auch weitgehend friedlich. Nur der Ortsverband Saarburg des Deutschen Roten Kreuzes ist sauer. Ihm wurden vier Stühle geklaut.

Saarburg. Mit Konzerten von Cris Cosmo und Langer Mütze sind die 40. Saarburger Markttage am Sonntag zu Ende gegangen. Doch schon zu Beginn der Auftritte strahlte der Vorstand des Saarburger Gewerbeverbands (SGV), der die dreitägige Stadtsause organisiert, über beide Backen. "Es war eine klasse Veranstaltung. Mit toller Musik und einem grandiosen Fußballspiel beim Public Viewing", sagt Michael Braunshausen, Vorsitzender des SGV. Zugleich lobt er den Arbeitskreis um Christof Kramp für die geleistete Arbeit.Zufrieden ist auch Thomas Annen. Die Geschäfte seien am Sonntagnachmittag gut besucht gewesen, sagt der Juwelier. Erschöpft, aber glücklich ist auch Anika Petermann. "Das Wochenende ist schon immer anstrengend, weil das Geschäft lange geöffnet ist, und ich am Getränkestand des SGV dann immer noch eine Nachtschicht einlege", erklärt die Schneiderin.Auch die Polizeiinspektion Saarburg zieht ein positives Resümee. Außer einer kleineren Schlägerei am Fruchtmarkt habe es keine nennenswerten Vorfälle während der Markttage gegeben, sagt ein Polizeisprecher.Traurig hingegen ist der Ortsverband Saarburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), dessen Helfer am Samstagabend zu einem Notfalleinsatz eilten. Bevor sie zurückkamen, haben Unbekannte vier DRK-Campingstühle vor der Sanitätsstation in der Graf-Siegfried-Straße gestohlen. Den Dieben bieten sie an, den letzten Campingstuhl in der Campingwache abzuholen beziehungsweise die Stühle zurückzubringen. itzFotos von den Markttagen am Sonntag unter volksfreund.de/fotos