Betrunkener bestreitet Unfallfahrt

Betrunkener bestreitet Unfallfahrt

Ein stark beschädigtes Auto hat die Polizei am Sonntagmorgen, 19. Mai, gegen 4 Uhr auf der Kreisstraße 108 vorgefunden. Sie war an die Einmündung nach Talling zu einem Verkehrsunfall gerufen worden.

Wie das Polizeipräsidium Trier mitteilt, trafen die Beamten am Unfallort auch die mutmaßlichen Fahrzeuginsassen an. Doch die beiden jungen Männer stritten ab, dass einer von ihnen am Steuer gesessen habe. Anhand der Spuren und nach einer getrennten Befragung richtet sich der Verdacht der Polizei nun auf einen der beiden Anwesenden, den Wagen geführt und aufgrund seiner starken Alkoholisierung den Verkehrsunfall verursacht zu haben. Dem Fahrzeugführer, es handelt sich um einen 27-Jährigen aus dem Kreis Olpe im Sauerland, wurde eine Blutprobe im Krankenhaus Hermeskeil entnommen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. redvolksfreund.de/blaulicht