Beuren: Brennende Holzabfälle lösen Feuerwehreinsatz aus

Beuren: Brennende Holzabfälle lösen Feuerwehreinsatz aus

Die Freiwillige Feuerwehr aus Beuren ist am Sonntag zu einem Löscheinsatz an einem Aussiedlerhof bei Beuren ausgerückt. Die Kriminalpolizei vermutet, dass ein Privatmann dort Holzabfälle illgale entsorgt hat.

Beuren. Die Feuerwehr aus Beuren (Kreis Trier-Saarburg) hat bereits am Sonntag auf dem Feld eines Aussiedlerhofs nahe Beuren einen Brand löschen müssen, der durch illegale Müllentsorgung verursacht wurde. Franz Petry von der Hermeskeiler Kriminalpolizei sagte am Mittwoch auf TV-Anfrage, dass ein Privatmann dort offenbar seine Holzabfälle verbrannt hatte.

"Verkehrsteilnehmer wurden von der Straße aus auf den Brand aufmerksam und haben die Feuerwehr alarmiert." Die Ermittler prüfen nun laut Petry, ob auch belastete Baumaterialien mit verbrannt wurden. Eine Gefahr für Gebäude habe nicht bestanden. "Das nächste Haus stand etwa 200 Meter entfernt", sagte Petry.