| 20:39 Uhr

Beuriger Kirmes - "t(r)ierisch gut un quant"

Saarburg-Beurig. Das Triergefühl holen sich die Beu riger dieses Wochenende in ihren Stadtteil und laden dazu ein, die Beuriger Kirmes trierisch zu feiern. Ein Highlight wird so die Trierer Kultband Leiendecker Bloas am heutigen Kirmesfreitag sein.

Saarburg-Beurig. Beurig liegt jetzt an der Mosel.Zumindest für die Dauer der traditionellen Quetschenkirmes in der Zeit von heute bis Sonntag, 11. September. Das große Fest im Saarburger Stadtteil Beurig steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der alten Römerstadt Trier. Mit dem Slogan "Von Beurig bis zur Römerbrick, mir feiern Kirmes un dau michs mit" lädt die Festgemeinschaft alle Freunde der Beuriger Herbstkirmes ein, kräftig trierisch mitzufeiern. Die Vorbereitungen bei der Festgemeinschaft - bestehend aus den Fördervereinen von Löschzug und Musikverein Beurig - laufen auf vollen Touren, um allen Besuchern aus nah und fern wiederum eine niveauvolle Kirmes bieten zu können, berichten die Veranstalter.Nachdem um 18 Uhr die Fahrgeschäfte auf dem Festplatz öffnen werden und der Musikverein aus Kaifenheim in der Eifel sein Platzkonzert absolviert hat, erwartet die Kirmesbesucher ein besonderes Highlight: Am Kirmesfreitag ab 21 Uhr spielt die Trierer Kultband Leiendecker Bloas. Helmut Leiendecker, Trie rer Original und Frontmann der Formation, wird dann mit seiner Bloas dem Publikum im großen Festzelt auf dem Marienplatz kräftig einheizen. Der Eintritt hierzu ist, wie an allen Festtagen, frei. Eine Neuerung der Beuriger Festtage erfährt der Kirmes-Samstag: An diesem Tag sind bereits ab 16 Uhr besonders Familien mit Kindern herzlich zur Kirmes eingeladen. Im Verlaufe des Nachmittags wird Zauberkünstler Philipp Maier mit seinen verblüffenden Tricks für frohes Kinderstaunen und -lachen sorgen. Der Musikverein Kirf wird ab 19 Uhr für beste Stimmung im Festzelt sorgen, versprechen die Veranstalter weiter.Anschließendes Highlight ist der Auftritt der Partyband Celebration mit Frontsängerin Nicole Kirch. Die Partyband begeistert ihr Publikum mit einem breitgefächerten Musikrepertoire.Der dritte Kirmestag beginnt mit einem Festhochamt um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien. Die musikalische Unterhaltung zum Frühschoppen übernimmt dann ab 11.30 Uhr die Urwahlener Bergkapelle. Bereits seit mehr als 30 Jahren besteht diese zünftige Blaskapelle aus dem Losheimer Ortsteil Wahlen. Dabei setzen sie neben Polka, Walzer und Marsch auch auf Solo-Stücke, bei welchen sich einzelne Solisten mit ihrem Instrument eindrucksvoll musikalisch in den Vordergrund stellen können. Anschließend werden die Musikvereine Saarburg, Ayl, Trassem, Tünsdorf sowie das Jugendorchester Beurig für gemütliche Stimmung sorgen. meyNähere Informationen auch im Internet unter beuriger-kirmes.de