Beute: Bargeld, Schmuck, Papiere...

Gleich mit mehreren Einbrüchen hatte die Polizeiinspektion Saarburg am vergangenen Wochenende zu tun. Im Konzer Stadtteil Könen, in Tawern und Wasserliesch waren Einbrecher unterwegs.

Konz-Könen/Tawern/Wasserliesch. Mehrere Einbrüche beschäftigen die Polizeiinspektion Saarburg derzeit - in den vergangenen Wochen gab es einige Delikte in der Verbandsgemeinde (VG) Saarburg, am Wochenende waren Täter in der VG Konz unterwegs. Obwohl es der Polizei "in den vergangenen Wochen gelungen ist, eine Vielzahl von Einbrüchen in Wohnungen, Geschäftshäuser und Kraftfahrzeuge aufzuklären und die Täter dingfest zu machen, setzt sich die Einbruchsserie fort", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.Täter wird überrascht

Ein bisher unbekannter Täter hat sich am späten Samstagabend in ein Wohnhaus in der Könener Straße im Konzer Stadtteil Könen gewaltsam Zugang verschafft. Der Täter hat Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet. Durch die Heimkehr der Hausbesitzerin wurde er bei seinem "Werk" gestört und flüchtete. Die Polizei sucht nach einem etwa 25 bis 28 Jahre alten Täter. Er soll etwa 1,80 Meter groß sein, schmal, sehr kurze dunkelblonde Haare haben und eine dunkle Bomberjacke getragen haben. Der Täter ließ nach Angaben der Polizei einen neuwertigen Vorschlaghammer am Tatort zurück.Damit nicht genug: Ebenfalls unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Montag nach Mitternacht in ein Wohnhaus in der Kapellenstraße in Tawern ein. Dort haben sie nach ersten Ermittlungen Bargeld, persönliche Papiere, Scheckkarten und einen Rucksack gestohlen.Mehrere Taten am Kirmeswochenende

Die Polizei vermutet, dass die selben Täter - ebenfalls in der Nacht zum Montag - aus vier Fahrzeugen in Tawern Bargeld und persönliche Papiere entwendet haben. Die Autos waren in der Wawerner Straße, der Trierer Straße und der Kapellenstraße abgestellt worden. Herbert Kirf, Erster Kriminalhauptkommissar, weist darauf hin, dass Autobesitzer ihre Fahrzeuge stets abschließen sollten, auch, wenn sie in der Garage stehen. Ein weiterer Ratschlag des Polizisten: Wertsachen sollten nicht im Auto liegen bleiben. In der Zeit von Freitag bis Montag wurden zudem im Waldgebiet zwischen Konz-Könen und Wasserliesch mehrere Baucontainer aufgebrochen. Die Polizeiinspektion Saarburg bittet Zeugen, die Hinweise zu diesen Taten geben können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen: Telefon 06581/91550.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort