Bewährtes erhalten, Neues gestalten

Bewährtes erhalten, Neues gestalten

BUTZWEILER. (ae) Zum gemeinsamen Neujahrsempfang hatten Bürgermeister Wolfgang Reiland und Newels Ortsbürgermeister Bernard Kopp ins Bürgerhaus Butzweiler eingeladen.

Neben den Fraktionsvorsitzenden der im Verbandsgemeinderat vertretenen Parteien, den Ortsbürgermeistern und Vertretern öffentlicher Ämter waren auch die Vorsitzenden aller Vereine zu diesem traditionellen Anlass erschienen. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Musikverein Butzweiler unter Leitung von Beate Krupp, die anschließend als Moderatorin durchs Programm führte. Erster Redner war Bürgermeister Bernard Kopp. Er nutzte seine Begrüßungsansprache für einen Rückblick auf das vergangene Jahr und dankte allen engagierten Bürgern für ihren Einsatz. Als Motto für das neue Jahr formulierte er: "Bewährtes erhalten, Neues gestalten." Bei aller Politik, betonte er, müsse der Mensch im Vordergrund stehen. In diesem Zusammenhang sei die zunehmende Globalisierung kritisch zu bewerten, deren Folgen sich auch hier auswirkten. Um so wichtiger sei es, die intakte Gemeinschaft der Dörfer zu erhalten. Sie seien Zuflucht, böten Heimat und Geborgenheit. Mit der Einschätzung, die weltpolitische Entwicklung sei unkalkulierbar geworden und wirke sich auch bei uns aus, eröffnete auch Bürgermeister Reiland seine Neujahrsrede. Bedrückend sei die finanzielle Schieflage in den Kommunen. Dennoch stehe die Verbandsgemeinde Trier-Land mit dem zweitgünstigsten Umlagesatz im Kreis und einem ausgeglichenen Haushalt noch vergleichsweise gut da. "Trotz schwieriger Rahmenbedingungen sind wichtige Projekte realisiert worden wie Hochwasserschutzmaßnahmen und Sanierungsmaßnahmen in mehreren Schulen", sagte er. Investitionsschwerpunkte im neuen Jahr seien ebenfalls Schulen, die Ausstattung der Feuerwehren, Erschließung von Neubaugebieten sowie Ausbau und Sicherung der Ver- und Entsorgung. Er würdigte das ehrenamtliche Engagement vieler Bürger, das einen großen Beitrag zur Entlastung der Haushalte leiste. Im Hinblick auf die Kommunalwahlen rief er dazu auf, sich durch Ausübung des Wahlrechts oder eigene Kandidatur aktiv einzubringen. Dann spielte der Musikverein Butzweiler. Dirigiert von Iris Buschmann begeisterte er die Zuhörer mit Melodien von Tina Turner und Robbie Williams. Etwas kritischer aufgenommen wurden die Reden der Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinrich Orth (CDU), Irmgard Fürst (SPD), Michael Hollstein (Freie Wähler) und Ernst Reuter (FDP). Zwar stimmten sie weitgehend in ihren Forderungen nach Glaubwürdigkeit und Transparenz in der Politik, guter Bildung für die Jüngsten und verantwortungsvollem Umgang mit knapp gewordenem Geld überein, der nahende Wahlkampf deutete sich jedoch an. So verlauteten Seitenhiebe auf die Bundespolitik und teils polemische Angriffe auf politische Gegner. Einer der Höhepunkte des Empfangs war die Verleihung der Ehrennadel in Silber an die beiden Sportförderer Gerhard Hein vom SV Igel-Liersberg und Franz-Rudolf Winkler vom TC Kordel 1970, die sich mit engagierten Aufbauleistungen um ihre Vereine verdient gemacht haben. Mit der bronzenen Sportplakette ausgezeichnet wurde die Kegelsportlerin Mechthilde Trierweiler vom SKV Trier, die bei den Deutschen Meisterschaften 2001 und 2002 vorderste Plätze belegte.

Mehr von Volksfreund