1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Bewährtes Führungstrio hat vier Neue im Team

Bewährtes Führungstrio hat vier Neue im Team

Einige Gesichter sind neu im formell konstituierten Ortsgemeinderat Neuhütten. Die Führungsposten bleiben jedoch - ganz im Sinne des Wähler-Votums - unverändert.

Neuhütten. Dass ein amtierender Ortsbürgermeister von 95 Prozent der wahlberechtigten Bürger im Amt bestätigt wird, ist alles andere als selbstverständlich. Peter Kretz, Gemeindechef von Neuhütten, versichert daher, sich darüber nicht nur sehr gefreut zu haben. Er fühle sich geehrt durch diesen "deutlichen Vertrauensbeweis", der es ihm aber auch nicht einfach mache. Denn die Messlatte liegt nun sehr hoch und rutschte zudem von Wahl zu Wahl noch ein klein wenig höher. Hievten ihn 2006 noch 93 Prozent der Bürger ins Amt, bestätigten ihn 2009 sogar 94 Prozent, was nun erneut getoppt wurde.
Ähnlich unumstritten in der Bevölkerung sind Kretz\' bisherige und künftige Beigeordnete. Sein erster Stellvertreter Hermann-Josef Bier erhielt 464 Stimmen - nach Kretz die meisten.
Vertreter des Ortsteils Muhl


Das drittbeste Ergebnis fuhr mit 366 Stimmen der zweite Beigeordnete Bernd Schmitt ein, der als Bürger von Muhl gleichzeitig den Ortsteil im Rat vertritt. Entsprechend einvernehmlich wurden beide von ihren Ratskollegen im Amt bestätigt. Beide wurden einstimmig gewählt.
Neben Kretz und acht bereits erfahrenen Räten sind nun vier neue - darunter als einziges weibliches Mitglied die 21-jährige Laura Schmitt - im Team. Möglich machten das nicht mehr kandidierende frühere Ratsmitglieder, die laut Kretz den Weg frei machen wollten für neue Ideen. Da Beigeordneter Bier ankündigte, auf sein Stimmrecht zu verzichten und sein Ratsmandat zur Verfügung stellt, wird zudem ein weiterer Kandidat nachrücken können.
Zentrale Themen des Neuhüttener Ortsgemeinderats sind die Dorfinnenentwicklung und der Nationalpark, der an Pfingsten 2015 starten soll.
Bürgermeister Michael Hülpes sagte insbesondere dafür die Unterstützung der Verwaltung zu. Immerhin seien Neuhütten und Allenbach (Landkreis Birkenfeld) die einzigen im Landesgesetz erwähnten Orte, ermutigte er, dies als Chance zu sehen und sie auch zu ergreifen. Laut Kretz werden 83 Prozent der Neuhüttener Gemarkung (863 Hektar) Nationalpark. Muhl und Börfink würden künftig sogar komplett von ihm umschlossen. Daher seien beiden Ortsbürgermeistern - neben Landräten und Bürgermeistern - schon heute Sitz und Stimmrecht in der kommunalen Nationalparkversammlung sicher.
Ein gewichtiges Pfund der Dorfentwicklung ist zudem die örtliche Kindertagesstätte, betrieben vom Zweckverband mit Züsch. Dort wurde in den Ausbau von Plätzen für Kleinkinder investiert sowie parallel dazu auch in die Bürgerhäuser beider Ortsteile mit aktuell 785 Bürgern mit Hauptwohnsitz. ursExtra

Ortsbürgermeister Peter Kretz, erster Beigeordneter Hermann-Josef Bier, zweiter Beigeordneter Bernd Schmitt sowie Alexander Bouillon, Peter Düpre, Michael Engel, Manfred Linn, Fred Malburg, Sven Malburg, Johannes Marx, Udo Schirra (CDU), Laura Schmitt (CDU) und Thomas Schmitt. Bis auf die beiden CDU-Ratsmitglieder kandidierten alle anderen für die Wählergruppe Kretz. urs