Biberspuren an der Saar

Abgenagte Baumstämme und eine mögliche Biberburg weisen darauf hin, dass sich am Saarburger Saarufer ein Biber niedergelassen hat. Damit ist nach Wiltingen und Reinsfeld erneut ein Biber in den Kreis zurückgekehrt. Auch an der Sauer gibt es Biberspuren.

Es ist nicht der erste Biber im Kreis Trier-Saarburg: So gab es 2008 am Wiltinger Saarbogen eindeutige Spuren, die Kreisverwaltung als Naturschutzbehörde informierte die Anwohner über die Lebensweise des neuen Nachbarn (der TV berichtete). „Damals waren wir wohl zu euphorisch“, sagt Kreis-Pressesprecher Thomas Müller. „Das war ein durchziehender Biber, er ist nicht mehr da.“

Anfang 2010 tauchte in Reinsfeld ein Nager auf, der auch heute noch dort lebt. Sowohl die Kreisverwaltung als auch der Nabu wissen zudem von Biberspuren an der Sauer. Ob es sich dabei aber um sesshafte Tiere handelt, können beide nicht sagen. Auch bei Prüm in der Eifel gibt es Biber, der bekannteste lebt im Alfbachtal bei Pronsfeld. Vermutlich kommt das Tier aus dem Saarland. Dort wurden vor einigen Jahren Tiere ausgesetzt, Ende 2009 lebten 450 Biber dort. Das sehr scheue Tier ist streng geschützt, Spaziergänger sollten in der Nähe möglichst keinen Lärm machen und vor allem den Bau in Ruhe lassen und die abgenagten Äste liegenlassen.

Mehr von Volksfreund