1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Bilderausstellung im Klösterchen mit Montserrat Fonts Salas

Bilderausstellung im Klösterchen mit Montserrat Fonts Salas

Unter dem Motto "blinde Menschen lassen sehende Bilder fühlen" hat Montserrat Fonts Salas aus Kell am See ihre Bilder in der Reihe Hermeskeiler Kultur(er)Leben 2015 ausgestellt. Renate Meyer, Mitglied im Beirat Hermeskeiler Kultur(er)Leben, begrüßte Montserrat Fonts Salas im Namen der Stadt Hermeskeil und im Namen des Beirates.

Sie bedankte sich beim Guardian Bruder Joachim, für die Bereitstellung des Raumes im Klösterchen.
Montserrat Fonts Salas leitet Kreativ- und Sprachkurse in Kell am See und arbeitet als Pädagogin mit sehbehinderten oder blinden Menschen.
"Wir alle haben - Gott sei Dank - unsere fünf Sinne beisammen, könnte man scherzhaft sagen. Wir hören, sehen, fühlen, riechen und schmecken", kommentierte Renate Meyer die Ausstellung. Falle einer der Sinne aus, so müssten die anderen dies ausgleichen. Blinde benutzten deswegen ihren Tastsinn, erfühlen also die Gegenstände.
Alles, was wir als Sehende für selbstverständlich, gewöhnlich empfänden, fühlten sie mit ihren Fingern. Diesen Eindruck konnten die Besucher dieser Ausstellung gewinnen. red