1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Blasmusiker spielen Melodien von James Last und Michael Jackson

Blasmusiker spielen Melodien von James Last und Michael Jackson

Mit der Jugend und dem großen Orchester gastieren die Musiker aus Beurig traditionell bei den Mittwochskonzerten des Verkehrs- und Verschönerungsvereins auf dem Saarburger Boemundhof. Die Zuhörer staunen über etlichen Talente des Ensembles, in das ein neuer Dirigent offenbar weiteren Schwung gebracht hat.

Saarburg. "Ich bin überrascht über einen solch modernen Klang", sagt Werner Gerardy aus Kreutzweiler beim Konzert des Musikvereins Saarburg-Beurig auf dem Saarburger Boemundhof. Der Dirigent des Freudenburger Shanty-Chores kann das beurteilen.
Die Musiker aus Beurig sind Stammgäste des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV), der mit dem Erlös der Konzerte zu immer neuen Attraktivitätssteigerungen der Stadt beiträgt. "Nach großen Projekten wollen wir jetzt erst mal wieder Geld einsparen", sagt VVV-Vorsitzende Eva Schmitz.
Sie kann sich jedoch gut vorstellen, dass sich der Verein beim geplanten Burgrundweg mit einbringt.
"Das Projekt müssen wir uns erst einmal in Ruhe anschauen", bremst der für die Finanzen im Verein zuständige Wolfgang Niewel die Euphorie.
Rund 300 Besucher staunten über die Fähigkeiten von fast 100 Musikern, wenn das Jugendorchester mit dem großen Klangkörper zusammengezählt wird.
"Nachwuchsprobleme haben wir nicht", sagt Dirigent Volker Biwer mit Stolz.
Der 33-Jährige versteht es, Blasmusik auf die Höhe der Zeit zu bringen.
Das Repertoire reicht von James Last, über die Polka-Melodien - bis hin zur Pop-Legende Michael Jackson. Dabei glänzen die drei Trompeter Marco Wagner, Gerd Reinsbach und Lothar Reinsbach mit Stücken wie "Bugle\'s Holiday" mit ungeahnt schnellem Spiel, so wie es dieses Stück eben verlangt. Robbie Williams\' Titel "We will entertain you" (Wir unterhalten sie jetzt) wird dabei zum Programm.
Mit Party Dance Mix, Fascinating Drums und sogar der Filmmusik von Fluch der Karibik zeigte das Jugendorchester, dass die 35 begabten Musiker bald in die Fußstapfen der Großen treten können. "Man muss immer auf ein Ziel hin proben", verrät der Jugenddirigent Florian Weber (21) sein Erfolgsrezept der Motivation, das offenbar bestens funktioniert. doth