Blick zum Nachbarn

KONZ. (mö) Trotz aller offiziellen Freundschaftsbekundungen und trotz einzelner Initiativen sind sich die Menschen diesseits und jenseits der französisch-deutschen Grenze nach wie vor fremd. Die Konzer Volkshochschule will das ändern.

Der Titel ist Programm: "Unsere Nachbarregion Lothringen stellt sich vor" heißt eine Reihe von Vorträgen und Informationsfahrten, mit denen die Konzer Volkshochschule das europäische Zusammengehörigkeitsgefühl ganz konkret stärken will. Zwei weitere Veranstaltungen aus dieser Serie stehen in den nächsten Wochen auf dem Volkshochschul-Programm.Vogesen im Blick

Am Donnerstag, 30. März, 20 Uhr, im Schulzentrum Konz (Realschule, Raum FM 7) informiert Jörg Schaper über die Vogesen. Seine Dia-Schau soll Vorbereitung sein für die Tagesfahrt in den südlichen Teil Lothringens, die für den Herbst geplant ist. Am bekanntesten sind in den lothringischen Vogesen die einerseits an das Elsass angrenzenden Hochvogesen mit interessanten Kammlagen, zahlreichen Seen, Flussquellen (Saar und Mosel) und touristisch gut erschlossenen Orten wie Gérardmer, La Bresse, Remiremont oder St. Dié. Für Samstag, 1. April, ist eine Busfahrt nach Metz vorgesehen. Doris Oesch und Jörg Schaper geleiten die Teilnehmer zunächst nach Szy-Chazelles, wo das Wohnhaus des Europapolitikers Robert Schuman besichtigt werden soll. Nach der Mittagspause ist ein Rundgang durch die Metzer Innenstadt geplant, bei dem die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der lothringischen Hauptstadt vorgestellt werden. Start für die Tagesfahrt am 1. April in Konz-Mitte, an der "Blauen Säule". Abfahrt an der "Blauen Säule", 8.30 Uhr; Rückankunft in Konz gegen 18 Uhr. Info: Geschäftsstelle der VHS Konz, Konstantinstraße 50, Telefon 06501/604321 oder www. vhs-konz.de.