Blues-Sängerin in der Saarburger Stadthalle

Blues-Sängerin in der Saarburger Stadthalle

Die Pariserin Nina Attal gibt am Freitag, 14. November, um 20.30 Uhr ein Konzert in der Saarburger Stadthalle. Die 22-jährige Künstlerin hat bereits rund 300 Konzerte gegeben und galt schon im Alter von 16 Jahren als Ausnahmetalent.


Beim ersten Hören klingt Nina Attal wie eine üppige Blues-Diva aus Memphis oder dem Mississippidelta, doch dieser Eindruck trifft nicht zu. Die Kraft ihrer Stimme hat nichts mit ihrem Alter oder Gewicht zu tun. Die lebhafte, zierliche Pariserin, zelebriert ihren Blues in überragendem Rhythmus. Was wie ein Klischee klingt, ist bei Nina die Wahrheit, bestätigt vom Tattoo auf ihrem rechten Arm. Dort steht in großen Buchstaben: "Groove".
Im Alter vom sieben Jahren begann sie mit dem Singen. Fünf Jahre späternahm sie das erste Mal eine Gitarre zu Hand und gewann schnell Annerkennung in den Klubs ihres Viertels. Tagsüber ein Schulmädchen, entwickelte sie mit Hilfe befreundeter Musiker ihren eigenen Gesangsstil. Mit dabei war damals schon Philippe Devin, der bis heute all ihre Songs mitgeschrieben hat. Mit dem Segen ihrer Eltern beschloss sie, professionelle Sängerin zu werden. Sie hat es nicht bereut. red

Mehr von Volksfreund