Blume gegen Kraut

GRIMBURG. (ff) Eurofreies Markttreiben auf dem Dorfplatz. Über 300 Pflanzenfreunde aus der ganzen Region übersäten bei Bilderbuchwetter zur Pflanzentauschbörse den Hochwaldort.

Tausche Stiefmütterchen gegen Silberkraut, suche Sträucher für Neupflanzungen! Rund um den Dorfplatz wurde getauscht wie anno dazumal. Die Pflanzenliebhaber kamen voll auf ihre Kosten. Wer nichts zum Tauschen hatte spendete einen Obolus. Kurz nach Eröffnung der Tauschbörse meldet Ursula Kerpen bereits "nichts geht mehr". Ihr Bronchitistee und ihr Tannenspitzen-Hustensaft hatte bereits die Besitzerin gewechselt. Regina Gluding aus Hermeskeil- Höfchen wurde auf der Suche nach mehrjährigen Stauden schnell fündig. Das Ehepaar Blaß aus Leisel belud schon ihren PKW mit Gehölzen für die Hecke. Eile war geboten, denn die Tische mit Pflanzen aller Art lichteten sich schnell. Viele Pflanzenfreunde suchten natürlich auch das Gespräch oder ließen sich vom Hermeskeiler "Stadtgärtner" Harry Ostermann fachkundig beraten. "Die Leute bekommen hier Qualität", sagt Ostermann, der zudem die Pflanzen sortiert und zurechtschneidet. Marianne Eiden aus Kell tauscht oder verschenkt in jedem Jahr: "Das braucht doch nicht auf dem Müll zu landen", sagt die 77- Jährige. Nach ihrem "Deal" verfolgten dann viele der Besucher das interessante Markttreiben bei Kaffee und Kuchen. Innerhalb von zwei Stunden sind alle Pflanzen weg. Der Arbeitskreis Ortsgestaltung zeigt sich zufrieden und lädt im nächsten Jahr wieder alle zu Tauschgeschäften nach Grimburg ein.