"Blutspender sind Lebensretter"

ZERF. (hm) In einer Feierstunde in der Rettungswache des DRK Zerf wurden in Anerkennung zahlreicher Mehrfachspenden die freiwilligen Blutspender ausgezeichnet.

Bürgermeister Werner Angsten sprach den Spendern seinen ganz besonderen Dank "für eine beispielgebende Hilfsbereitschaft und für ihren Dienst am Nächsten" aus. "Blutspender sind Lebensretter", sagte Angsten. Er wies darauf hin, dass die insgesamt 34 Blutspender 785 Liter Blut für umgerechnet 392 Blutkonserven gespendet hatten. "Damit konnten die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz und im Saarland mehr als drei Tage mit Blutkonserven versorgt werden. Mit der Goldenen Ehrennadel mit Goldkranz für 25-maliges Blutspenden wurden ausgezeichnet: Alfons Fries, (Hentern), Manfred Krames, Friedbert Weber, Hermann Josef Lauer, Jürgen Kramkowski (alle Kell am See), Jürgen Moßmann (Paschel) Kurt Rommelfanger, Johannes Hildebrandt und Reinhold Hennrich (alle Zerf), Stefan Wollscheid, Elfriede Theis, Heinz Kirchen und Waltraud Zonke, (alle Lampaden), Hubert Rausch (Mandern) und Andreas Götten (Waldweiler). Die Goldene Ehrennadel mit Goldkranz für 50-maliges Blutspenden erhielten Manfred Henscheid und Cäcilia Huwer (beide Lampaden), Martin Reichert und Udo Jungblut (beide KeIl am See), Maria Hilgert (Greimerath) und Johannes Mergens (Schömerich). Mit der Ehrenurkunde für 60-maliges Blutspenden wurden ausgezeichnet: Matthias Hoff, Dieter Metzger, Rudolf Jäger (alle Schillingen), Christel Martin, Greimerath, Erich Zimmer (Schömerich), Hans Burkhard und Willibrord Jäckels (beide Kell am See). Die Goldene Ehrennadel mit Goldkranz für 75-maliges Blutspenden erhielten Walter, Kirchen (Kell am See), Josef Schwickerath (Greimerath), Wolfgang Bungert (Hermeskeil), Helmut Jödner (Schillingen) und Josef Kunz (Schömerich).