Bogenschützen suchen dringend eine Sporthalle

Bogenschützen suchen dringend eine Sporthalle

Sportler der TG Konz sind auf der Suche nach Trainingsmöglichkeiten. Die erfolgreichen Bogenschützen suchen eine Halle für den nächsten Herbst und Winter.

Konz. Die 60 Bogenschützen der Turngemeinde (TG) Konz haben ein Problem: Nach der Freiluftsaison steht ihnen ab September 2011 keine Halle für das Training mehr zu Verfügung. Jutta Weyand, Abteilungsleiterin bei der TG: "Bislang konnten wir in einer Halle auf dem Gelände der Deutschen Bahn trainieren." Diese Halle wird jetzt abgerissen. Damit stehen die erfolgreichen Sportler, die schon Landesmeister stellten und auch auf Bundesebene Medaillen gesammelt haben, vor dem Nichts.

Jutta Weyand schildert das Problem: "Wir benötigen eine Halle, die mindestens 25 Meter lang, 10 bis 15 Meter breit und mindestens 3,50 Meter hoch ist und noch einen Abstellraum für unsere Geräte hat. Leider haben wir nur wenig Geld, weil wir unseren Sportbetrieb selbst finanzieren müssen." Eine Zielscheibe aus Stroh, die ungefähr drei Monate lang hält, koste allein schon rund 100 Euro. "Außerdem braucht man im Jahr ein Dutzend Pfeile, was auch noch mal rund 150 Euro ausmacht", ergänzt Weyand. Die engagierte Sportlerin ist seit fast 20 Jahren ehrenamtliche Trainerin und Kadertrainerin für das Gebiet Süd im Rheinischen Schützenbund.

Stadt und TG tun alles, um den Bogenschützen zu helfen. "Aber wenn wir Hallenkapazitäten der TG nutzen, geht das auf Kosten von anderen Abteilungen", sagt Jutta Weyand. "Das wollen wir nach Möglichkeit vermeiden." Da die Stadt Konz auch keine geeigneten Hallen zur Verfügung stellen kann, ist privates Engagement gefragt. "Die leerstehende Kartbahn-Halle in Könen wäre wunderbar, ist aber zu teuer", berichtet Weyand. Wichtig sei, wenn man das sportliche Niveau halten wolle, dass man möglichst häufig trainieren kann. "Sofern die Halle heizbar ist, machen wir auch vieles selbst, um gute Trainingsmöglichkeiten zu haben", meint Weyand. Licht installieren, aufräumen - das alles seien Selbstverständlichkeiten.

Die Bogenschützenabteilung der TG Konz bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer neuen Trainingshalle. Kontakt: Jutta Weyand (Telefon 06501/5170) oder die Geschäftsstelle der TG Konz (Telefon 06501/946680, E-Mail an info@tgkonz.de). jbo

Mehr von Volksfreund