Bosstime und Bounce rocken den Boemundhof

Saarburg · Es wird gerockt auf dem Boemundhof. Am Samstag treten Bosstime und Bounce auf. Die erste ist eine deutschlandweit gefragte Bruce-Springsteen-Tribute-Band. Die Gruppe Bounce präsentiert die besten Bon-Jovi-Songs. Zum ersten Mal wird auch ein Security-Team dabei sein, um zu verhindern, dass Gäste hinter die Kulisse laufen.

Saarburg. Am kommenden Samstag, 4. August, treten die Coverbands Bosstime und Bounce auf dem Boemundhof auf.
Von 19.30 Uhr an gibt es zweieinhalb Stunden Livemusik. Zum fünften Mal findet die Saarburger Summer Night statt. Im vergangenen Jahr waren laut Veranstalter Christof Kramp etwa 400 Besucher gekommen. Der Boemundhof bietet Platz für 700 Zuhörer. Der TV präsentiert die Veranstaltung.
Erstmals wird in diesem Jahr ein Security-Team für Ordnung sorgen. Kramp hat nach eigener Aussage zwar keine Sicherheitsbedenken. Er wolle aber verhindern, dass Gäste ständig in den Künstlerbereich laufen.
Die Veranstaltung hat in den vergangenen Jahren an Attraktivität gewonnen. Zur Premiere waren 250 Menschen gekommen.
Bosstime ist eine deutschlandweit gefragte Bruce-Springsteen-Tribute-Band. Die achtköpfige Formation um Frontmann Thomas Heinen wurde 2003 gegründet. Bounce touren mit Bon-Jovi-Stücken durch alle Bundesländer. Sie spielen sowohl bekannte Songs des Weltstars als auch eher rare Stücke. Mit ihrem Repertoire bieten sie so eine Zeitreise durch 20 Jahre Bon Jovi an. red
Einlass ab 18.30 Uhr. Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich.