Boule-Felder für Irsch

IRSCH. (red) Die Spielanlage rund um den Sportplatz in Irsch verfügt über zwei neue Boulefelder. Sie ergänzen das bisherige Spielangebot, das aus einem Beachvolleyballfeld, Kleinspielfeld für Jugendmannschaften und einem Kinderspielplatz besteht.

Ermöglicht wurden die Boulefelder durch die finanzielle Unterstützung von RWE Rhein-Ruhr. Mit dem Projekt "Aktiv vor Ort" unterstützt der Energieversorger soziale Projekte von Mitarbeitern in deren Heimatkommunen. Josef Roth hatte einen Antrag bei seinem Arbeitgeber eingereicht und 2000 Euro erhalten. Mit ihm trafen sich rund zehn Vereinsmitglieder des SV Eintracht Irsch, um die Arbeiten im Laufe einer Woche auszuführen. Ortsbürgermeister Jürgen Haag kam die finanzielle Unterstützung von RWE Rhein-Ruhr gerade recht. "Aufgrund der knappen finanziellen Mittel in der Gemeindekasse hätten wir die Boulefelder in diesem Jahr nicht mehr anlegen können. Die Boule-Feld-Anlage soll den Bürgern von Irsch und den befreundeten Familien der französischen Garnison die Möglichkeit des gemeinsamen Freizeitspaßes bieten und so zur Intensivierung der Beziehungen beitragen." Die französische Garnison aus dem benachbarten Saarburg führt alljährlich ein großes Boule-Turnier auf der Sportanlage Irsch aus, das mit Teilnehmern aus dem gesamten Kreisgebiet mittlerweile zu einem traditionellen Bestandteil der Irscher Veranstaltungen geworden ist.

Mehr von Volksfreund