Bounce rocken den Boemundhof

(itz) Bon Jovi zählen seit Mitte der 1980er Jahre zu den erfolgreichsten US-amerikanischen Rockbands. 2002 veröffentlichten sie ihr Album Bounce. Obwohl das Album damals schlechte Kritiken erhielt, hat sich die Band Bounce um den Sänger Oliver Heinrich (Bild) danach benannt.

Am Samstagabend zauberten die fünf Musiker perfekten Bon-Jovi-Sound in den Boemundhof in . 250 Fans feierten bis Mitternacht einen Hit nach dem anderen - darunter auch Titel vom Album Bounce. Im Vorprogramm zu Bounce hat die Udo-Lindenberg-Coverband Panik für Udo die Besucher unterhalten.
TV-Foto: Alexander Schumitz