"Bravo, Kinder – ihr seid Spitze!"

"Bravo, Kinder – ihr seid Spitze!"

PLUWIG. (red) Ein Sportfest der besonderen Art: 160 Kinder aus Gusterath und Pluwig sind bei der Aktion "Lebensläufe" gestartet. Sie sammelten über 10 000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in Sri Lanka.

"Mensch, war das anstrengend!" - "Ich habe 32 Runden geschafft!" - "Bravo, Kinder - ihr seid Spitze!" Auf dem Sportplatz in Pluwig geht es hoch her: Die Grundschule Gusterath-Pluwig veranstaltet erstmals "Lebensläufe" - rennen, flitzen, wetzen für einen guten Zweck. Eine schwungvolle Begrüßung mit bunten Tüchern, Musik und Liedern - dann der Start: Die 160 Kinder sausen los. Runde um Runde drehen sie um den Sportplatz, eine volle Stunde lang. Sie laufen für Menschen in Südasien, die nach dem verheerenden Tsunami am zweiten Weihnachtstag bittere Not leiden. Jeder Schüler hat Sponsoren geworben, die pro gelaufene Runde ihres Schützlings einen Geldbetrag spenden. Je mehr Runden, desto höher die Gesamtsumme. Die Kinder legen sich mächtig ins Zeug, mehr als 10 000 Euro kommen zusammen. Das Geld wird der Welthungerhilfe zur Verfügung gestellt, die damit Projekte in Sri Lanka unterstützt. Die "Lebensläufe", mit viel Herzblut von der Grundschule organisiert, sind ein echter Renner: begeisterte Kinder, die sich völlig verausgaben; Eltern, die ihre Sprösslinge kräftig anfeuern; engagierte Lehrerinnen und Helfer, die mitfiebern und fleißig Runden zählen. Auch die "Schukis" aus dem Kindergarten, die neuen Erstklässler im nächsten Schuljahr, sind dabei. "Nach dem einstündigen Lauf waren alle sehr erschöpft, aber wir wissen: Anderen helfen macht selbst froh", beschreibt Isis Khalil aus der 4a die Stimmung. "Vier Monate nach der Katastrophe sind die Menschen in Asien immer noch auf unsere Hilfe angewiesen." Die Kinder kennen sich aus, sie haben das Thema mit ihren Lehrerinnen tagelang im Unterricht vorbereitet - bis hin zum Kochen und Probieren einen typischen Reisgerichts aus Asien. Das musikalische Motto zu den "Lebensläufen" der Schüler aus Gusterath und Pluwig liefert der Hit des Band-Aid-Projektes: "We are the world, we are the children" - "Wir sind die Welt, wir sind die Kinder."