1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Brennendes Auto, Stau und Auffahrunfall auf der A 1

Brennendes Auto, Stau und Auffahrunfall auf der A 1

Ein brennendes Auto hat am Samstag auf der A 1 eine Kettenreaktion verursacht. Während der Löscharbeiten entstand zwischen der Raststätte Hochwald und der Abfahrt Mehring ein Stau. An dessen Ende kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem ein 48-jähriger Mann leicht verletzt wurde.

Naurath. Auf der A 1 ist am Samstag ein Auto vermutlich nach einem technischen Defekt völlig ausgebrannt.
Der Fahrer des Wagens, der zwischen der Hochwald-Raststätte und der Auffahrt Mehring in Richtung Trier unterwegs war, hatte nach Auskunft der Autobahnpolizei Schweich gegen 12.20 Uhr Qualm im Motorraum bemerkt.
Er hielt daraufhin sein Auto auf der Standspur an und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte aus Hermeskeil löschten das Feuer, konnten aber nicht mehr verhindern, dass an dem Auto Totalschaden entstand. Die Schadenshöhe beziffert die Polizei auf circa 1500 Euro.
Während der Löscharbeiten musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Hierdurch entstand ein Rückstau, an dessen Ende sich wenig später ein Auffahrunfall ereignete.
48-Jähriger leicht verletzt


Ein 48-jähriger Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Schweich rutschte dabei mit seinem Wagen unter das Heck eines ausscherenden Sattelzuges aus Ungarn. Bei dieser Kollision wurde der Autofahrer leicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.
Der Sattelzug konnte nach der Unfallaufnahme seine Fahrt bis zum nächsten Parkplatz fortsetzen.
Bei diesem Auffahrunfall entstand laut Polizei ein Schaden von circa 15 000 Euro.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Hermeskeil, ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes, ein Abschleppdienst und die Autobahnpolizei Schweich. red