Brezeln für über 150 Kinder

Rund 200 fröhliche Kinder aus vier Kindertagesstätten (Kitas) und vier Grundschulen haben im Mehrgenerationenhaus in Hermeskeil den Martinstag gefeiert. Er begann mit einem gemeinsamen Singen. Brezeln und Mittagessen spendierte der Rotaryclub Hermeskeil-Hunsrück.

Hermeskeil. Der Rotaryclub Hermeskeil-Hunsrück, vertreten durch den Präsidenten Helmut Moersdorf und die Mitglieder Gudrun Tewaag, Bernhard Buss und Heidi Neyses, hat erneut die Martinsbrezeln für die Feier von Kindertagesstätten und Grundschulen im Mehrgenerationenhaus Hermeskeil gespendet. Erstmals hat der Rotayclub auch die Kosten für das gemeinsame Mittagessen übernommen.
Heitere Atmosphäre


Es war eine bezaubernde Stimmung in dem Saal mit der großen Kinderschar. Die einzelnen Kitas und ersten Grundschulklassen saßen jeweils mit ihren Betreuern an den Tischen und verbreiteten eine heitere Atmosphäre. Beteiligt waren die ersten Klassen der Grundschulen Hermeskeil, Beuren, Züsch und Gusenburg sowie aus diesen Orten die Kindertagesstätten Rosa Flesch, Adolph Kolping, St. Wendalinus und Gusenburg. Nach dem gemeinsamen Singen brachen die Gruppen zu Workshops auf und kamen am Tisch der Rotarier vorbei. Jedes Kind nahm strahlend oder andächtig eine frisch gebackene Martinsbrezel in Empfang.
In diesem Jahr kam der Betrag von 730 Euro durch Spenden der Rotarier bei zwei Veranstaltungen zusammen: Hotelier Herbert Weis hatte als Gastgeber im Clubrestaurant in Mertesdorf eine kostenlose Weinprobe veranstaltet, und Rotarier Roman Dietz hatte eine Woche vorher zu einer Firmenbesichtigung eingeladen.
Auf dem Workshop-Programm standen für die Kinder Malen, Backen, Musizieren, Legendenspiele, Besuche des Altenheims und der Tafel, ein Lichtertanz, eine Reportergruppe, Pferde, Besuche des Feuerwehrmuseums oder der Feuerwache Hermeskeil mit Feuerwehrmitgliedern sowie der Stadtbücherei. red