Brücke zwischen Pfarrei und Familie

Brücke zwischen Pfarrei und Familie

TRIER. (red) Die Offenheit von Eltern für religiöse Fragestellungen hat spürbar zugenommen. Eltern erwarten heute zu diesen Fragen verstärkt Antworten von Erzieherinnen katholischer Kindertages-Einrichtungen (Kita). Das zeigte sich jetzt bei einem Studientag im Robert-Schuman-Haus in Trier.

Zu diesem waren die Geschäftsführungen und Gesamtleitungen der drei gGmbH für Kindertages-Einrichtungen im Bistum Trier zusammengekommen. Im Mittelpunkt stand die Auseinandersetzung mit den im vergangenen Jahr vom Trierer Bischof Reinhard Marx unter dem Titel "Als Gemeinschaft in Bewegung - nach innen und nach außen" veröffentlichten Pastoralen Leitlinien. Dabei ging es unter anderem darum, die Bedeutung der Leitlinien für das eigene Handeln in leitender Funktion zu erkunden. Die Auswirkungen der Leitlinien für das Arbeiten in katholischen Kindertages-Einrichtungen, für das Selbstverständnis der Gesamtleitungen sowie für das Selbstverständnis der Betreuungs-Einrichtungen als gemeindebildende und pastorale Orte wurden in den Blick genommen. Zu diesen Fragen kam der Studientag zu folgenden Ergebnissen: Kita in katholischer Trägerschaft sind wichtige pastorale Orte, an denen Kirche in Kontakt zu jungen Familien ist und kommt; Kita können eine Brückenfunktion zwischen jungen Familien und den Pfarrgemeinden wahrnehmen; das Interesse an der Auseinandersetzung mit religiösen Fragen hat bei jüngeren Erzieherinnen zugenommen, was eine kontinuierliche Begleitung in Glaubensfragen möglich und erforderlich macht; das ist die Basis für und erfordert Begleitung in verstärktem Maß; die Rolle der Kita als qualifizierte Orte pastoralen Handelns bedarf der Unterstützung einer theologisch-spirituellen Begleitung von Kindergarten-Teams. Der Leiter der Hauptabteilung "Pastorale Dienste" im Bistum Trier, Michael Kneib, zeigte sich erfreut darüber, wie gut informiert die Teilnehmer hinsichtlich des Pastoralschreibens bereits waren und wie intensiv die Auseinandersetzung mit den Leitlinien geführt wurde. Das, so sagte Kneib, sei eine ausgezeichnete Basis für die Umsetzung des Rahmenleitbildes für katholische Kindertages-Einrichtungen, welches deutliche Verbindungen mit der Ausrichtung und den Anliegen des Pastoralschreibens aufweise.

Mehr von Volksfreund