Brutaler Überfall bei Riveris

Schwere Gesichtsverletzungen durch Faustschläge erlitt eine junge Frau, als sie am Mittwochabend in der Nähe der Riveristalsperre Opfer eines versuchten Raubüberfalls wurde. Ihrem Freund gelang es, den Täter in die Flucht zu jagen.

Riveris. (f.k.) Das 18 und 21 Jahre alte Paar hatte gegen 19.15 Uhr seinen PKW auf dem Parkplatz unterhalb der Rivieris-Staumauer abgestellt und wollte auf dem unbefestigten Fußweg entlang der rechten Talseite in Richtung Riveris-See gehen. Weil er etwas vergessen hatte, kehrte der Mann nochmals zum Auto zurück, während die Frau auf dem Weg wartete. Plötzlich fiel der noch unbekannte Täter die Frau von hinten an, warf sie zu Boden und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Da sich die 18-Jährige dagegen wehrte, schlug ihr der Täter mehrfach mit der Faust ins Gesicht und verletzte sie schwer. Alarmiert durch die Hilferufe, eilte nun der Freund herbei. Nach einer kurzen Rangelei gelang dem Täter die Flucht.

Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, mit auffälligem Kinnbart und kurzen, braunen, glatten Haaren. Er trug einen schwarzen Trainingsanzug, weiße Nike Turnschuhe und eine gelbe Baseballmütze. Hinweise an die Polizei Schweich, Telefon 06502/91570.