Bürger diskutieren über Räder am Judenkopf

Bürger diskutieren über Räder am Judenkopf

Im zur Verbandsgemeinde Kell gehörenden Hochwaldort Greimerath dreht sich bei einer Bürgerversammlung am Montag, 3. Februar, alles um ein Projekt, das direkt hinter der Landesgrenze zum Saarland verwirklicht werden soll. Auf dem Judenkopf soll ein Windpark entstehen.

Die dafür vorgesehenen Flächen befinden sich zum größten Teil im Privatbesitz der Familie von Boch-Galhau. Sie plant die Errichtung von vier Anlagen. Auf dem Gebiet der Gemeinde Losheim-Britten ist ein weiteres Rad geplant. Der Windpark am Judenkopf wäre für die Bürger von Greimerath gut sichtbar. Unklar ist, ob die Gemeinde Greimerath im Umfeld des Judenkopfs selbst ein oder mehrere Räder bauen kann. Die Einwohner von Greimerath können sich ab 19 Uhr in der Grundschule über die Auswirkungen der Windkraftpläne in der direkten Nachbarschaft informieren. ax

Mehr von Volksfreund