Bürgerbegehren und Jagdpacht

GRIMBURG. (ax) Nur zwei Punkte stehen heute Abend auf der Tagesordnung der Grimburger Gemeinderatssitzung - die haben es jedoch in sich. Zum einen muss sich das Kommunalparlament mit dem Bürgerbegehren für ein gleichberechtigtes Stimmrecht der Gemeinde Grimburg im gemeinsamen Kindergartenzweckverband mit Gusenburg auseinandersetzen.

Die Bürger-Initiative fordert die Aufhebung des Gemeinderatsbeschlusses vom 25. Januar (der TV berichtete). Seinerzeit hatte die CDU-Fraktion - gegen den Widerstand von Ortsbürgermeister Franz-Josef Weber und dessen Wählergruppe - durchgesetzt, dass im Zweckverband künftig drei Gusenburger, jedoch nur zwei Grimburger vertreten sein sollen. Der Gemeinderat muss sich jetzt unter anderem mit der Zulässigkeit des Bürgerbegehrens befassen. Der zweite Tagesordnungspunkt betrifft das Jagdrevier Grimburg II. Wegen der vielfältigen Aktivitäten auf der Burg Grimburg haben die beiden Pächter angekündigt, dass sie künftig weniger Jagdpacht bezahlen wollen.

Mehr von Volksfreund