Bürgerbüro zieht um

Wer in Saarburg einen Personalausweis beantragen, einen Hund anmelden oder seinen verlorenen Regenschirm finden will, kann ab sofort wieder die alte Anlaufstelle aufsuchen: Das Bürgerbüro ist wieder umgezogen.

Saarburg. Das Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung finden Bürger wieder an vertrauter Stelle im Erdgeschoss, Schlossberg 6. Weil drei Büroräume renoviert wurden, war es in den vergangenen Wochen zwischenzeitlich in den ersten Stock verlegt worden. Nach Abschluss der Arbeiten sind die vier Mitarbeiterinnen nun wieder ins Erdgeschoss gezogen. Bei der Renovierung der Büros sei das Augenmerk auf den Aspekt der Bürgerfreundlichkeit gelegt worden, so die Verwaltung. Heller und freundlicher seien die Räume sowie der Wartebereich vor den Büros geworden. Über digitale Anzeigetafeln sehen die Besucher nun im Wartebereich, ob sie mit ihren Anliegen bei einer der Mitarbeiterinnen vorsprechen können oder ob diese noch mit anderen Besuchern beschäftigt sind. Die auf einem neu angebrachten Bildschirm angezeigten Informationen sollen den Besuchern die Wartezeit verkürzen. Melanie Etringer, Eva Hauser, Maria Barth und Christhilde Faas-Backes sind die Ansprechpartnerinnen des Bürgerbüros in Saarburg. Im Wechsel montags, 16 bis 18.30 Uhr, sind darüber hinaus die Außenstellen in Wincheringen (Warsberghaus) und Freudenburg (Grundschule) besetzt. Die Besetzung der Außenstellen ist über das Bürgertelefon erfragbar: 06581/81111.
Das Bürgerbüro ist die zentrale Anlaufstelle zum Beantragen und Ausstellen unterschiedlicher Ausweisdokumente, Beglaubigungen und Bescheinigungen wie beispielsweise Personalausweis, Reisepass, Führerschein, Hundesteuer-Anmeldung. Darüber hinaus ist im Bürgerbüro das Fundbüro untergebracht. red
Extra

Die Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 7 bis 16 Uhr und Donnerstag von 7 bis 19 Uhr. Freitag von 7 bis 13 Uhr. Telefonisch ist das Bürgerbüro zu erreichen unter 06581/81300. red

Mehr von Volksfreund