Bürgerbus fährt auch 2016 im Saarburger Land

Saarburg · Der Bürgerbus der Verbandsgemeinde Saarburg fährt auch im Jahr 2016 weiter. Der Fahrplan der Linie 4 wird ab Januar optimiert; ansonsten ergeben sich keine Änderungen beim Fahrplan gegenüber dem Vorjahr.

 Hans-Werner Orth ist einer der beiden ehrenamtlichen Fahrer des Bürgerbusses. TV-Foto: Archiv/Alexander Schumitz

Hans-Werner Orth ist einer der beiden ehrenamtlichen Fahrer des Bürgerbusses. TV-Foto: Archiv/Alexander Schumitz

Foto: (h_sab )

Saarburg. Bürgermeister Jürgen Dixius hat den Weiterbetrieb des Bürgerbusses ab 1. Januar angekündigt. "Mit dem Bürgerbus hält die Verbandsgemeinde Saarburg ein Angebot aufrecht für Menschen, die nicht so mobil sind, und für Dörfer, die nur mangelhaft an den öffentlichen Linienverkehr angebunden sind."
Die beiden Bürgerbus-Fahrer, Hans-Werner Orth und Günter Weirich, setzen sich komplett ehrenamtlich an das Steuer des Bürgerbusses - und das bereits seit November 2011. Ohne ihren großen Einsatz wäre laut Dixius ein solches Angebot nicht leistbar. "Hierfür gilt ihnen unser großer Dank!"
Der Bürgerbus fährt montags, mittwochs und donnerstags je einmal vor- und nachmittags. Die Fahrtroute verläuft morgens über mehrere Dörfer nach Saarburg und nachmittags von Saarburg wieder über die Dörfer zurück. Die Fahrgäste kommen aus ihrem Ort nach Saarburg zum Einkaufen, zum Arztbesuch, zum Besuch von Verwandten und Bekannten oder zum Behördengang. Der Bürgerbus kann aber auch für Fahrten zwischen den Dörfern genutzt werden. Die Fahrgäste steigen an den üblichen Bushaltestellen ein und aus.
Als Fahrzeug dient ein Kleinbus mit neun Sitzen, der kostengünstig an den drei Fahrtagen beim Seniorenzentrum im Kreiskrankenhaus Saarburg ausgeliehen wird. Die Kunden zahlen für die Fahrt mit dem Bürgerbus den normalen Tarif des Öffentlichen Personennahverkehrs, wie sie der Verkehrsverbund Region Trier vorgibt.
Vor rund sechs Jahren ist der Bürgerbus in Betrieb gegangen. Bis September 2014 haben in 35 Monaten mehr als 1000 Fahrgäste das Angebot genutzt. Die ehrenamtlichen Fahrer haben in dieser Zeit eine Gesamtstrecke von mehr als 26 000 Kilometern zurückgelegt.
Bei Fragen oder Anregungen können sich Bürgerinnen und Bürger an das Info-Telefon des Bürgerbusses wenden unter 06581/81-111. Hier gibt es auch Auskünfte zum Fahrplan. Außerdem können sich dort Interessierte melden, wenn sie sich als Fahrer engagieren möchten. red