1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Bürgermeister von Saarburg trifft Eilentscheidungen für eine Million Euro

Kommunalpolitik : Bürgermeister von Saarburg trifft Eilentscheidungen für eine Million Euro

(mai) Die Corona-Krise hat in den vergangenen zwei Monaten die Abläufe in der Politik verändert. So hat Jürgen Dixius, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell, in den vergangenen Wochen teilweise in Abstimmung mit den Beigeordneten und Fraktionsvorsitzenden viele Eilentscheidungen getroffen.

Insgesamt ging es dabei um Ausgaben von mehr als 1,1 Millionen Euro. Der Verbandsgemeinderat wurde in seiner jüngsten Sitzung über diese Ausgaben informiert.

Im Haushalt wurde ein neues Produkt angelegt mit dem Titel Zivil- und Katastrophenschutz, in dem alle Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie stehen, gebucht werden. 100 000 Euro wurden dort bereitgestellt. Davon wurden 40 000 Euro bereits ausgegeben und zwar in erster Linie für Schutzkleidung wie Masken, Brillen, Anzüge und Handschuhe unter anderem für Feuerwehren sowie Forstwirte sowie für Desinfektionsmittel.

Bei den weiteren Ausgaben ging es unter anderem um den Wiederaufbau des Verwaltungsgebäudes in Saarburg nach dem Brand 2018 (Betonarbeiten sowie die Erneuerung Fenster und Türen für rund 220 000 Euro), die Sanierung der Grundschulen St. Marien in Saarburg, Wincheringen und Freudenburg (zusammen rund 395 000 Euro) und die Renaturierung des Großbachs zwischen Greimerath und Zerf (rund 372 000 Euro).

Die Vorlagen beziehungsweise die Auflistung der Kosten zu diesen Eilentscheidungen sind auf der Homepage der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell
(www.saarburg-kell.de) unter Ratsinformationssytem im Kalender unter 28. Mai zu finden.